DIE AHNENTAFEL
Bei einer Ahnentafel geht man von einer Person (Proband) aus, geht zurück zu dessen Eltern, Großeltern, Urgroßeltern, Ur- Ur- Großeltern, usw. Die Anzahl der Personen verdoppelt sich daher in jeder Reihe. So hat man in der 3. Generation 4 Vorfahren, in der 15. Generation bereits 32.768 Vorfahren! Die Struktur der Ahnentafel bleibt also immer gleich. In der "Stammbaumgalerie" finden sie dazu die verschiedensten Ansichten von Ahnentafeln

DER STAMMBAUM
Ob mit vier oder fünfzehn Generationen. Bei einem Stammbaum
wird von einem Stammelternpaar ausgegangen.
Aufgezeichnet werden die Nachkommen in einer Linie und kann entweder
durch die weibliche oder die männliche Nachfolge gehen.
Die Struktur des Stammbaumes verändert sich von Familie zu Familie und je nach dem
wie weit zurück die Aufzeichnungen vorhanden sind und die Seitenlinien beachtet werden.
So kann ein Stammbaum mit 5 Generationen mehr Personen beinhalten,
als einer mit 15 Generationen!
Ausgangsbasis ist der am weitest zurückliegende Vorfahre in der
aufsteigenden (oder in die Vergangenheit zurückgehenden) Linie (Aszendent)

Im Bereich "Stammbaumgalerie" finden sie dazu die verschiedensten Ansichten von Stammbäumen und Ahnentafeln